Pink kostenlos downloaden

Frauentag Sonderangebot. 50 % Rabatt auf Verkauf Banner mit weißen benutzerdefinierten Form, rosa und weiß Luftballons, fallende Folie Konfetti auf rosig. Frauen-Tagesvorlage. Die überhebliche Geschäftsfrau zeigt Sie und will Sie, halbe Länge Nahaufnahme Porträt auf rosa Wand. Einfache rosa Kosmetik und Mode Verkauf Social Media Post Vorlage Schöne kleine blonde Mädchen lächelt augenzwinkernd, posiert, berührendes Gesicht mit ihren Händen in rosa niedlichen Kleid. Kind, das glücklich und begeistert aussieht. Kopierraum. Pink hat bisher fünf Alben veröffentlicht – Can`t Take Me Home (2000), Missundaztood (2001), Try This (2003), I`m Not Dead (2006) und Funhouse (2008). 2002 tourte sie als Headlinerin auf der Party Tour, 2004 Try This Tour, 2006-2007 I`m Not Dead Tour und 2009 Funhouse Tour, tourte aber auch als Nebendarsteller für `N Sync in ihrer No strings attached Tour (2001), Lenny Kravitz (2002), Janet Jackson in ihrer All for You Tour (2002) und Justin Timberlakes Future Sex Love Show Tour 2007. 2001 gewann Pink die beste Pop-Zusammenarbeit mit Vocals für die “Lady Marmalade”-Kooperation zwischen Christina Aguilera, Lil` Kim, Mya und sich selbst. Pink wurde 2003 für die Kategorie Best Female Pop Vocal Performance und Best Pop Vocal Album und 2004 für Best Female Rock Vocal Performance und Best Pop Collaboration mit Vocals nominiert. In den Jahren 2007 und 2009 wurde Pink für stupid Girls (2007) und So What (2009) als Best Female Pop Vocal nominiert.

Pink trat ihrer ersten Bank in der High School bei. Die Band hieß Middleground. Die Middleground- und Cross-Town-Rivalenband The Jetsists hatte einen Kampf der Bands Wettbewerb in einem lokalen Café und The Jetsists gewann. Valentinstag Banner mit Liebeswort und Herzen auf Wolken Pink veröffentlicht Missundaztood im Jahr 2001, Try This im Jahr 2003 und Ich bin nicht tot im Jahr 2006. Mit jedem Album zeigte Pink mehr Abneigung gegen Cookie-Cutter-Pop-Acts und definierte ihre Nische noch mehr als Star-Songwriterin und Sängerin, was sie zum Weltphänomen Rock-Ikone machte, die sie heute ist. Pinks Engagement für Wohltätigkeitsorganisationen umfasst die Menschenrechtskampagne, die World Society for the Protection of Animals, das New York Restoration Project, Save the Children, ONE Campaign, Take Back the Night, Prince es Trust und UNICEF. Pink war auch in Filmen als Rocksängerin (Rollerball, 2002), als Kohleschalenstarterin (Charlie es Angels: Full Throttle 2003), Carolyn (Catacombs 2007) und als sie selbst in Get Him to the Geek, veröffentlicht 2009, zu sehen. Pinks Kindheit und Familie prägten einen Großteil ihrer Inspirationen für ihr Songwriting.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.